Qualität

Jedes einzelne Teil, dass wir beschichten oder lackieren, muss den Anforderungen in vollem Maß genügen. Schon ein einziges fehlerhaftes Teil kann eine nachgelagerte Produktionslinie zum Erliegen bringen. Daher ist eine Null-Fehler-Politik unser oberstes Qualitätsziel.

Alle Teile werden bereits während des Produktionsprozesses auf sichtbare Qualitätsmängel überprüft. Somit können optische Fehler bereits in der laufenden Produktion behoben werden. Um die Korrosionsschutzanforderungen und die Maßhaltigkeit der beschichteten Teile zu überprüfen, führen wir weitere fertigungsbegleitende Qualitätssicherungsmaßnahmen durch. Dazu gehören:

  • Schichtdickenmessungen mittels Magnetinduktion
  • Optische Prüfungen beim Verpacken der Teile
  • Haftungsprüfung (Tapetest) nach DIN EN ISO 10683
  • Gitterschnitt nach DIN EN ISO 2409